03 September 2016

Upper Canada Village - historisches Freilichtmuseum am St.Lorenz Strom in Ostkanada

Am ersten Septemberwochenende war das Wetter noch mal so schoen und warm, dass wir beschlossen mit unserer 4 jaehrigen Tochter einen Trip in das Upper Canada Village zu unternehmen. 
Das Museumsdorf besteht aus rund 40 historischen Gebaeuden, die damals beim Ausbau des St. Lawrence vor der Ueberflutung standen und im Freilichtmuseum originalgetreu wieder ausgebaut wurden. 1961 wurde das Upper Canada Village eroeffnet, seitdem koennen die Besucher hier sehr anschaulich ueber Leben und Arbeit der Pioniere erfahren. Wir waren schon einige mal zu verschiedenen Jahreszeiten und Events hier und jedes mal wieder ist es spannend sich and diesem Ort in eine andere Zeit zurueck versetzen zu lassen. This is how life was in the 1860's...



Wir haben das Dorf kaum betreten, horen wir schon Hufgeklapper und eine Pferdekutsche kommt uns entgegen. 




Etwas weiter ist ein Bach. Josephine blickt fasziniert auf die dicken Karpfen, die wir von der hoelzernen Bruecke aus im Wasser schwimmen sehen




Wir gehen am Gemuesegarten vorbei weiter Richtung der Saegemuehle


Beach's Sawmill ist eine wasserbetriebene Saegemuehle. 2 Mitarbeiter geben bereitwillig Auskunft ueber den Betireb und die Arbeit in der damaligen Zeit



Wir kommen zu Bellamy's Flour Mill und sind ueberrascht, auch in der Muehle wird in authentischer Arbeitkleidung nach althergebrachten Methoden gearbeitet

Wir kommen zu Bellamy's Flour Mill und sind ueberrascht, auch in der Muehle wird in authentischer Arbeitkleidung nach althergebrachten Methoden gearbeitet

Hier wird das Korn in verschieden Feinheitsgraden gemahlen


Frisch gebackenes Brot mit dem Mehl aus der Muehle kann uebrigens im Village Store erworben werden


Es geht weiter zur Asselstine's Factory, der Weberei, wo rohe Wolle zu Garn und Decken verarbeitet wird



Hier scheint die Zeit stehen geblieben zu sein, es wird noch gesponnen und gewoben wie vor 100 Jahren und man kann den Arbeitern in Ihren originalgetreuen Kostuemen bei Ihrem Handwerk zusehen


Wir laufen weiter durch das Dorf und bewundern die  Pferde


Immer wieder fahren Pferdekutschen an uns vorbei


Wir kommen zum Haus des Cabinetmakers.


In der gut mit Original Werkzeugen ausgestatteten Handwerkstatt wird aus Holz alles , vom Fensterrahmen ueber die Wiege bis zum dem offensichtlich gerade fertig geschreinertem Sarg gefertigt. Auch der Schreinermeister selbst sieht sehr beeindruckend aus :)

In der gut mit Original Werkzeugen ausgestatteten Handwerkstatt wird aus Holz alles , vom Fensterrahmen ueber die Wiege bis zum dem offensichtlich gerade fertig geschreinertem Sarg gefertigt. Auch der Schreinermeister selbst sieht sehr beeindruckend aus :)

Hier steht das Schulhaus. Auf den schmalen Holzbaenken im Inneren findet gerade Untericht statt. Josephine geht lieber hinter das Haus auf die grosse Baumschaukel 



Wir laufen weiter und entdecken Wasserbueffel die sich im Fluss abkuehlen



Ein Blick in das Haus des Schuhmachers


Und wieder eine Kutsche. Wir sehen uns noch die gerade stattfindende Show mit Pferden bei Countrymusik an und machen uns dann langsam wieder auf den Rueckweg


Wir haben heute hier 3 Stunden verbracht und trotzdem nicht alles gesehen was an Shows, Touren und Activities geboten wurde.
Wer auf einer Rundreise durch Ostkanada ist und auf der Fahrt zwischen Toronto und Montreal noch etwas Zeit hat, sollte versuchen hier einen Zwischenstop einplanen, es lohnt sich.